Reinigen mit Bakterien

REINIGEN MIT BAKTERIEN

Wie wichtig ist es für uns und unsere Umwelt in‭ ‬Zukunft so wenig wie möglich chemische und‭ ‬giftige Stoffe in unserem Umfeld und Haushalt‭ ‬einzusetzen‭? ‬Was hat unsere Gesundheit damit zu tun‭? ‬

In dem Buch von Dr‭. ‬Mauch‭: ‬‮„‬Die Bombe unter der Achselhöhle“‭ ‬geht der Autor nicht nur auf die schädlichen Inhaltsstoffe in Kosmetika‭, ‬sondern auch‭ ‬auf den Haushalt ein‭. ‬Es ist alarmierend‭, ‬wie viele‭ ‬Krankheiten ihren Bezug dazu haben‭. ‬

Seit Jahrzehnten sind giftige Stoffe auf dem Markt‭, ‬die sich über die gesamte Erde verteilen‭. ‬Besonders‭ ‬kritisch sind Dauergifte‭. ‬Sie sind toxisch‭, ‬bleiben über einen langen Zeitraum in der Umwelt und reichern sich in Wasser‭, ‬Boden‭,‬‭ ‬Pflanzen‭, ‬Tieren und Menschen an‭. ‬

Es geht auch ohne Chemie, mit und für die Natur, das ist unser Ziel.

Umweltschädliches Erdöl, allergieauslösende Duftstoffe, giftige Konservierungsstoffe – unsere alltäglichen Wasch- und Putzmittel sind „nicht ganz sauber“!

100.000‭ ‬Chemikalien werden mittlerweile weltweit produziert‭. ‬Deren Nutzung führt unvermeidlich zur Belastung der Umwelt und damit auch des Menschen‭.‬

Über 300‭ ‬verschiedene Chemikalien lassen sich‭ ‬mittlerweile in unserem Körper nachweisen‭.‬

In unseren Haushalten werden jährlich‭  ‬

29.000‭ ‬t Scheuermittel‭, ‬
78.000‭ ‬t Allzweckreiniger‭, ‬
174.000‭ ‬t Weichspüler‭, ‬
665.000‭ ‬t Waschmittel‭, ‬
68.000‭ ‬t Reiniger und Klarspüler
und dann noch
20.000‭ ‬t Sanitärreiniger‭ ‬

ins Abwasser geschüttet‭. ‬Alle Putzmittel gelangen‭ ‬letztendlich in unsere Kläranlagen und somit in den natürlichen Kreislauf‭.‬

Zu den bedenklichen Putzmitteln gehören‭: ‬

Alkalien‭ (‬Ammoniak‭, ‬Soda‭, ‬Natrium‭- ‬und‭ ‬Kaliumhyroxid‭)‬
Bleichmittel
Biozide
Duftstoffe und Parfümöle
Korrosionsinhibitoren
Lösemittel
Natriumcarbonat‭, ‬Natriumhypochlorit‭, ‬Natriumsulfat
organische und anorganische Säuren
Phosphate und Phosphonate
Weichmacher
Zeolithe

Zu den schlimmsten Erkrankungen durch Dauergift zählen‭:‬‭ ‬hormonabhängige Tumore‭, ‬wie Brust‭-, ‬Hoden‭- ‬und Prostatakrebs‭, ‬sowie Missbildungen‭ ‬männlicher Fortpflanzungsorgane und Endometriose‭, ‬eine schmerzhafte Erkrankung der Gebärmutter‭, ‬die häufig zur Unfruchtbarkeit führt‭. ‬Dauergifte in‭ ‬Haushaltsreinigern und der Umwelt können auch‭ ‬Auslöser von Chemikalien-Unverträglichkeit sein‭ ‬‭(‬kurz MCS‭: ‬multiple chemical sensitivity‭), ‬neurologische Störungen‭, ‬wie verminderte intellektuelle Leistungsfähigkeit‭, ‬kindliche‭ ‬Hyperaktivität und‭ ‬Konzentrationsschwächen‭, ‬seelische Veränderungen‭, Fruchtbarkeitsstörungen‭, ‬sowie Defekte des Immunsystems und verkürzte Stillzeiten‭.‬

Wissenschaftler‭, ‬wie Nickolas Ashford vom renommierten Massachusetts Institute of Technology‭ (‬MIT‭), ‬sprechen hier von einer ganz‭ ‬neuen Klasse von Krankheiten‭. ‬All diese Erkrankungen haben in den letzten Jahrzehnten erheblich zugenommen‭.‬

Als sehr problematisch sehen wir chemische‭ Konservierungsstoffe‭. ‬Sie sind schlecht biologisch abbaubar‭, ‬giftig für Wasserorganismen und reichern sich in der Umwelt an‭. ‬Um‭ ‬Natur und Mensch zu schonen‭, ‬verzichten ökologische Reinigungsmittel‭-‬Hersteller auf die meisten synthetischen Konservierungsstoffe und verwenden stattdessen Alkohol‭, ‬Zitronen‭- ‬oder Milchsäure‭. ‬Dies‭ ‬sehen wir auch bedenklich an‭, ‬da gerade mit Alkohol auch gute Mikroorganismen abgetötet werden und sich dadurch pathogene Keime leichter vermehren können‭. ‬

Antibakterielle Mittel = ungesunde Hygiene. 

Hygiene-Reiniger sind im Haushalt nicht nur völlig‭ ‬überflüssig‭, ‬sondern auch potenziell gefährlich‭ ‬‮–‬ für die Gesundheit und die Umwelt‭. ‬Desinfektionsmittel enthalten oft Chlorverbindungen‭, ‬welche die Atemwege reizen können‭. ‬Inhaltsstoffe wie‭ ‬Triclosan werden darüber hinaus immer wieder mit hormonellen Wirkungen und Krebs in Verbindung gebracht‭.‬

Wissenschaftler warnen‭, ‬dass die weitverbreitete Verwendung von antibakteriellen Mitteln zu Resistenzen bei Bakterien führen könnte‭.‬

Dies ist sehr schön zu erkennen an dem MRSA Keim‭ (‬Staphylococcus aureus‭). ‬Er ist meistens‭  ‬harmlos‭ ‬und gehört beim Menschen zur normalen Besiedlungsflora der Haut und Schleimhaut‭. ‬

Er kann aber auch pathogen sein und neben Haut‭-‬‭ ‬und Weichgewebsinfektionen auch Lungenentzündung‭, ‬Hirnhautentzündung‭, ‬Endokarditis und sogar‭ ‬ein toxisches Schocksyndrom und Sepsis verursachen‭. ‬Nach einer Anfang November 2018‭ ‬veröffentlichten Untersuchung gab es allein im Jahr 2015‭ ‬in der
Europäischen Union rund 670.000‭ ‬Erkrankungen‭ ‬durch multiresistente Erreger‭. ‬33.000‭ ‬Patienten starben an einer Infektion mit MRSA‭.‬ 

Am 26‭. ‬September 2014‭ ‬veröffentlichte die Technische Universität Graz eine Studie über Mikrobielle Reinigung zur Biokontrolle in‭ ‬Krankenhäusern‭.‬‭ ‬Also Reinigen mit guten Mikroorganismen‭, ‬wie wir es schon seit Jahren empfehlen‭. ‬Das Ergebnis war‭: ‬Ich zitiere‭: ‬

‮„‬Die mikrobielle Reinigung im Rahmen des täglichen Reinigungsprotokolls führte zu einer Reduzierung von pathogenen‭ (‬krankmachenden‭) ‬Keimen um 50‭ ‬bis 89‭ %. ‬Dieser Effekt wurde nach 3-4‭ ‬Wochen‭ ‬
erreicht und die Reduzierung der Pathogenbelastung blieb langzeitstabil‭. ‬Diese Studie zeigt‭, ‬so schreiben die Wissenschaftler‭, ‬dass die mikrobielle Reinigung eine wirksamere und nachhaltigere Alternative zur chemischen Reinigung und zur unspezifischen Desinfektion in Gesundheitseinrichtungen ist‭.‬“‭ ‬

Ich gehe noch einen Schritt weiter und wage zu behaupten, wenn wir mit dem Desinfizierungswahn so weiter machen, dass der MRSA–Keim in Sportstudios, Altenheimen, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen und irgendwann bei uns im Haushalt nachzuweisen ist. Mit allen Konsequenzen für unsere Gesundheit! 

Unser s.EM Allzweckreiniger oder unser s.EM-Hell ist die natürliche Alternative ohne Wenn und Aber‭.‬‭ ‬Es ist nicht nur gut für unsere Gesundheit‭, ‬wenn wir mit Mikroorganismen putzen‭, ‬sondern entlastet‭ ‬unsere Umwelt‭, ‬da die Bakterien über den Abfluss‭ ‬in die Kläranlagen‭, ‬dann in die Flüsse‭, ‬Seen und ins‭ ‬Meer gelangen durch die Verdunstung in die Atmosphäre und wieder zurück‭. ‬Diesen Kreislauf gilt es‭ ‬rein zu halten und nicht mit Chemie zu verschmutzen‭. ‬Wir sollten lernen‭, ‬die Folgen unseres Handelns über mehrere Generationen zu bedenken‭. ‬

Mit unserem Reiniger können Sie im Haushalt alles‭ ‬putzen‭, ‬ebenso Autos‭, ‬Motorräder‭, ‬Gartenwerkzeug usw‭. ‬Wir haben inzwischen sehr viele Anwender‭, ‬die begeistert von der Putzwirkung und dem Raumklima sind‭, ‬welches durch die Milieuveränderung‭ ‬entsteht‭. ‬Sie brauchen sonst nichts dazu‭. ‬Da der‭ ‬Reiniger noch sehr ergiebig ist‭, ‬spart man Verpackung und wer zu uns in den Laden kommt‭, ‬kann an unserer Nachfüllstation seine Flasche oder Kanister‭ ‬nachfüllen‭. ‬

Unser Allzweckreiniger oder Hell ist biozertifiziert und offiziell als Reinigungsmittel zugelassen‭. ‬

Herkömmliche Waschmittel enthalten in der Regel‭ ‬Enzyme‭, ‬die gentechnisch verändert sind‭. ‬Diese‭ ‬sorgen dafür‭, ‬dass die Wäsche auch bei niedrigen‭ ‬Temperaturen besonders sauber wird‭. ‬Derzeit sind‭ ‬auf dem Rohstoffmarkt fast ausschließlich gentechnisch veränderte Enzyme erhältlich‭. ‬Werden diese‭ ‬nicht vollständig aus der Kleidung ausgewaschen‭, ‬können Enzyme Hautreizungen verursachen‭.‬

UNI SAPON

Zum Wäschewaschen und zum Spülen von Geschirr‭ ‬arbeiten wir schon viele Jahre mit der Firma Uni‭ ‬Sapon aus Österreich zusammen‭.‬

Uni Sapon ist‭, ‬wie wir ein kleiner Familienbetrieb‭, ‬der auf Basis EM Bio-Reinigungsprodukte herstellt‭. ‬Auch hier geht es um die Vermeidung von Verpackung‭. ‬Deshalb sind die auf Pflanzen‭- ‬und EM-Basis erhältlichen Produkte‭, ‬Konzentrate‭, ‬die zuhause‭ ‬mit Wasser gemischt werden‭. ‬Uni Sapon wird von‭ ‬Greenpeace empfohlen und hat letztes Jahr den Österreichischen Umweltpreis bekommen‭. ‬

Schreibe einen Kommentar